Werben, die kleinste Hansestadt

Wir sind auf dem Weg nach Werben, zur kleinsten Hansestadt der Welt. Die kurze Fahrt von Havelberg, der ersten von drei Hansestädten die wir euch vorstellen, führt uns über Nebenstraßen in Richtung Elbe. Dort überqueren wir den Fluss mit einer Gierseilfähre. Diese Fähren nutzen zur Fortbewegung nur die Strömung des Flusses. Die eindrucksvolle Technik ist in der Mitte des 17. Jahrhunderts vom Holländer Hendrik Heuck entwickelt worden. Unser Wohnmobil war, wenn auch nur kurz, zum ersten Mal mit dem Schiff unterwegs.

Sehr schön ist die Annäherung an Werben auf dem Elberadweg, wenn man als erstes die Türme der St. Johanniskirche und des Elbtores in der Flusslandschaft wahrnimmt. Bei einem ersten Rundgang durch Werben sind wir schnell vom dem besonderen Flair der kleinen Stadt eingefangen. Die Altstadt Werbens ist ein Flächendenkmal. Es fällt auf, dass viele alte Häuser restauriert sind, viele aber auch noch in einem nicht so guten Zustand sind. Um das Stadtbild behutsam zu pflegen und zu entwickeln, haben sich im Jahr 2004 engagierte Menschen, denen Werben am Herzen liegt, zum Arbeitskreis Werbener Altstadt zusammengefunden. Der Arbeitskreis wirbt für die Stadt Werben und für Interessenten, die vielleicht eines der alten Häuser kaufen möchten. Zu den zahlreichen Aktivitäten des Arbeitskreises gehören auch Feste wie das sommerliche Biedermeierfest und der Biedermeier Christmarkt.

Werben – etwas Geschichte

1358 wurde Werben Mitglied der Hanse. In dieser Blütezeit entstand das heute noch erhaltene Elbtor. Es wurde 1464-1470 erbaut und ist das einzig erhaltene von fünf Stadttoren.

Das alte Schulhaus gegenüber der Kirche wurde liebevoll restauriert und beherbergt unter anderem seit 2019 das Café Lämpel. Seit dem Frühjahr 2022 hat die Potsdamer Gastronomin Steffi Wübbenhorst das Café gepachtet. Sie bietet leckere Kuchen und kleinere Gerichte an. Das kleine Café ist ein guter Ort für Begegnungen.

Im Café Lämpel in Werben gibt es leckere Torten
Im Café Lämpel in Werben gibt es leckere Torten

Seit vielen vielen Jahren geht die Zahl der Einwohner Werbens zurück. Heute sind es noch knapp eintausend. Für Geschäfte ist es deshalb schwierig, sich zu halten. Es gibt noch einen Frisör, einen Blumenladen, einen Fleischer und einen NP Markt sowie eine Automatentankstelle.

Der Campingplatz

Der Campingplatz von Werben liegt ca. 1,7 Kilometer außerhalb der Stadt direkt neben einem Schwimmbad. Eine Übernachtung kostet 22 Euro für 2 Personen/Wohnmobil /Strom. Wenn man den Platz aufsuchen möchte, unbedingt vorher anrufen. Denn der Platz ist nicht groß. Die Betriebszeiten entsprechen den Ferienzeiten in Sachsen-Anhalt. Gerade eröffnet wurde ein neues Sanitärgebäude, also alles schick. Den Weg in die Stadt kann man bequem mit dem Fahrrad zurücklegen. Im Winter ist der Campingplatz leider geschlossen. Das ist schade, denn der Werbener  Biedermeier Christmarkt soll sehr schön sein.

Adresse: Am Schwimmbad 2, 39615 Werben

Kontakt: campingamelberadweg@gmail.com    Tel.: 0163 4368387

Webtipps

Website der Hansestadt Werben

Arbeitskreis Werbener Altstadt

Altmark und Werben 

 

Tangermünde, die Kaiser- und Hansestadt

Mit einer Burg fing alles an. Die Burg wurde um 925 auf der Tangerhochfläche von askanischen Markgrafen erbaut. Die Burg diente lange als Grenzfestung zur Verteidigung gegen die Slawen. Ganz verkürzt gesagt entstand dann aus einem Handelsplatz die Stadt Tangermünde.

Die Kaiser- und Hansestadt Tangermünde ist eine der schönsten Städte der Altmark. Sie hat viel Sehenswertes zu bieten. Auffällig ist die massive Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert auf der Elbseite. Kommt man vom Wohnmobilstellplatz in die Altstadt, passiert man als erstes das Neustädter Tor, eine wunderschöne mittelalterliche Toranlage.

Grete Minde vor dem Rathaus in Tangermünde
Grete Minde vor dem Rathaus in Tangermünde

Dann geht es weiter durch die Lange Straße oder wahlweise auch rechter Hand durch die Kirchstraße weiter in die Altstadt. In zahlreichen Restaurants kann man sich stärken, bevor es weiter zum Marktplatz mit seinem bildschönen Rathaus geht. Teile des Rathauses sind aus dem 14. Jahrhundert. Eine eindrucksvolle 24 Meter hohe spätgotische Schauwand ist ein beliebtes Fotomotiv. Am Eingang des Rathauses begegnen wir Grete Minde, die beschuldigt wurde, 1617 die Stadt Tangermünde angezündet zu haben. Tangermünde war fast vollständig abgebrannt. Grete Minde wurde gefoltert und zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt und verbrannt. Noch heute streiten Historiker und Rechtsfachleute darüber, ob Grete Minde wirklich schuldig war.

St. Stephanskirche in Tangermünde Sachsen-Anhalt
St. Stephanskirche in Tangermünde Sachsen-Anhalt

Sehenswerte St. Stephanskirche 

In der Kirchstraße gibt es viele sehr schön verzierte Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert zu sehen. Bald erreichen wir die mächtige St. Stephanskirche. Vor der Kirche steht der Stadtbrunnen, auf dem wichtige Persönlichkeiten Tangermündes zu sehen sind. Ein Besuch der Kirche lohnt sich auf jeden Fall. Die St. Stephanskirche ist eine im 14./15. Jahrhundert im Stil der norddeutschen Backsteingotik umgebaute evangelische Kirche. Sie wird zu den herausragenden Denkmalen europäischen Ranges in diesem Baustil gezählt.

Erwähnenswert ist die weitgehend original aus dem 17. Jahrhundert erhaltene Ausstattung der Kirche. Die farbige Raumgestaltung aus der Zeit der Spätgotik wurde wieder hergestellt.

Wohnmobilstellplatz in Tangermünde Sachsen-Anhalt
Wohnmobilstellplatz in Tangermünde

Wohnmobilstellplatz in Tangermünde 

Der Wohnmobilstellplatz an der Stendaler Straße ist gut geeignet, dort Quartier zu beziehen. Er liegt größtenteils schattenlos, nur an einer Baumreihe kurz vor der Tanger hat man Schatten, muss aber dort dann auf SAT-Empfang verzichten. Zur Ausstattung des Platzes gehören Ver- und Entsorgung und WC-Entsorgung. Man bezahlt an Automaten, EC-Karten sollten auch gehen, wenn nicht gerade eine Störung vorliegt. Der ebene Stellplatz ist für 30 Wohnmobile ausgelegt. Der Preis für 24 Stunden liegt bei 12 Euro, alles inclusive, auch Strom und Wasser! Da kann man nicht meckern. Wir haben dort angenehm gestanden. Bis zur Altstadt ist es nur ein Katzensprung. Und der Elberadweg ist auch ganz in der Nähe.

Wichtiger TIPP:

Von 21:30 bis 22:30 werden übrigens einige Sehenswürdigkeiten Tangermündes schön beleuchtet. Und auch so manche Altstadtgasse sieht so besonders romantisch aus.

Tangermünde, Abendbeleuchtung in der Altstadt - Sachsen-Anhalt
Abendbeleuchtung in der Tangermünder Altstadt

Tangermünde im Web

Website von Tangermünde

Die Altmark