Unser Wohnmobil

Lange haben wir nach einem passenden Wohnmobil für uns gesucht. In Berlin und Umgebung sind wir nicht fündig geworden. Unser Budget passte einfach nicht zu unseren Vorstellungen. Schließlich mobilisierten wir alle unsere finanziellen Kräfte und stockten das Budget auf. Wir suchten mittlerweile auch im gesamten Bundesgebiet nach einem passenden Mobil. Fündig wurden wir in Bielefeld, bei der Firma Palmowski. Wir verguckten uns online in ein Wohnmobil von Giottiline. Knapp sechs Meter lang, Baujahr 2010. Das könnte passen.

Unser erstes Wohnmobil. Ein Giottiline Therry T 31
Unser erstes Wohnmobil. Ein Giottiline Therry T 31

Unser Wohnmobil ist gefunden!

Der Preis war noch etwas zu hoch für uns, doch er fiel einige Male. Das machte uns Hoffnung. Das Mobil, ein Therry T 31 war immer noch zu haben. Wir beschlossen, nach Bielefeld zu fahren und das Wohnmobil persönlich anzusehen. Ich musste dann leider doch alleine nach Bielefeld fahren. Kaum angekommen, verliebte ich mich nach einer ersten Besichtigung in diesen Giottiline. Das Mobil hatte alles, was wir uns erträumt hatten. Die Raumaufteilung gefiel, es hatte bereits eine Solaranlage, eine Satellitenanlage, eine große Garage, Fahrradträger und vieles mehr. Und das Mobil war in einem sehr guten Zustand zu einem absolut guten Preis.

Sylvia und ich diskutierten noch etwas per Telefon und beschlossen dann ziemlich schnell, das Wohnmobil zu kaufen. Ich unterschrieb den Vertrag und reiste glücklich nach Berlin zurück. Wir hatten unser erstes richtiges Wohnmobil gekauft. Es ist mit seinen 5,99 Metern zwar klein, doch es bietet für uns beide alles, was wir brauchen. Es ist gemütlich und knuffig. Deswegen nennen wir es auch liebevoll „Knutschkugel“.

Unser erstes Wohnmobil. Ein Giottiline Therry T 31
Wir mögen diese warmen Farben

Nun, ein Jahr später sind die ersten Touren mit unserer “Knutschkugel” gemacht und wir sind noch immer sehr zufrieden mit der Größe und Ausstattung.

Wenn ihr Lust habt, möchten wir euch gerne auf unserer Website und unserem Videokanal bei YouTube mitnehmen auf unsere Reisen und Unternehmungen. Wir lieben die Landschaften und Städte in Deutschland. Aber auch für Skandinavien und Schottland können wir uns begeistern.


Wer ist eigentlich Giottline?

Man begegnet in Deutschland nur selten Wohnmobilen von Giottiline. Woher kommt diese Firma eigentlich? Hier ein Auszug aus der Beschreibung von Giottiline selbst:

Die Firma Giottiline wurde im 2004 auf Initiative der Familie Giotti gegründet. Sie schuf Fahrzeuge mit innovativem Innen- und Außendesign. Im Jahr 2007 stellt das Unternehmen eine neue Baureihe vor: Therry! Der Durchbruch gelang im Jahr 2012, als ein neues Reisemobil mit innovativen Charakteristiken entworfen wurde: Mit GLine beginnt in dem Unternehmen eine neue Geschichte.

Im Mai 2014 wurde die Marke des Herstellers Therry und GLine, Giottiline von P.L.A. übernommen und im Mai 2017 komplettiert. Heute ist die Marke Giottiline Teil der französischen Gruppe Rapido, einer der wichtigsten europäischen Player im Freizeitfahrzeugsektor.