2020 – die schönsten Momente

2020 – die schönsten Momente, sie konnten trotz Corona entstehen. Wir sind sehr froh und dankbar dafür, dass wir trotz Corona zirka neun Wochen des Jahres 2020 mit unserem Wohnmobil unterwegs sein konnten. Zwar „nur“ in Deutschland, aber Deutschland ist ein sehr sehr schönes und vielfältiges Reiseland, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Das merken wir immer wieder und mit jedem auch für uns neuen Reiseziel in der Heimat wird die Liste der Ziele immer länger, die man am liebsten jedes Jahr mindestens einmal erneut ansteuern möchte.

In diesem Jahr waren wir wieder in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs, in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen. Wir besuchten die Ostseeküste und die Nordseeküste und waren zum ersten Mal überhaupt in der wunderbaren Lüneburger Heide. Schiffe gucken durfte ebenfalls nicht fehlen und so ging es erneut an den NOK und in das interessante Bremerhaven. Und den Wikingern statteten wir ebenfalls einen Besuch ab.

Fotogalerie 2020 die schönsten Momente

Das Wetter spielte im August mit und war im Oktober herbstlich unbeständig. Aber auch das hatte seinen Reiz. Am Stettiner Haff erlebten wir eine Sturmflut mit und konnten im letzten Augenblick noch schnell vor dem Wasser flüchten, das unseren Stellplatz flutete.

Pläne für 2021? Ja, die haben wir natürlich. Sie reichen von Skandinavien bis zu den Alpen, Schottland steckt uns in der Nase und noch so vieles mehr. Das schöne am Wohnmobil ist ja, spontan irgendwo hinzufahren wo es einem gefällt. Mal sehen, wofür wir uns im Jahr 2021 entscheiden, wenn man denn hoffentlich auch wieder reisen kann.

Wir alle müssen jetzt erst einmal abwarten, wie sich die Coronapandemie entwickelt. Sicherlich brauchen wir alle noch sehr viel Geduld. Corona wird uns noch sehr lange beschäftigen. Deswegen ist jetzt die Zeit, Pläne für das nächste Jahr zu schmieden. 

Wir wünschen euch ein möglichst schönes neues Jahr, verbunden mit einem großen Wunsch: Bleibt gesund!!

Altstadt Rendsburg

Die Altstadt Rendsburg ist einen Besuch wert. Wenn ihr gerade zum Schiffe gucken am NOK seid, ist es vom Stellplatz am Kreishafen aus nicht weit mit dem Fahrrad oder zu Fuß in der Altstadt. Ausgangspunkt für einen Altstadtbummel ist der Marktplatz mit seinem Rathaus von 1566. Sein Treppengiebel und das Glockenspiel sind sehenswert.

Altstadt Rendsburg - St. Marien Kirche
Altstadt Rendsburg – St. Marien Kirche

Ganz in der Nähe liegt die St.-Marien-Kirche von 1287. Sie ist das älteste Gebäude Rendsburgs. Leider konnten wir die Kirche nicht von innen erleben, wir waren etwas zu spät dran. Das älteste Bürgerhaus Rendsburgs ist das Haus „Zum Landsknecht“. Es wird gerade umgebaut. Nur zwei Meter der schönen historischen Fassade bleiben stehen, dahinter entsteht ein modernes Gebäude. Die Fassade des historischen Gasthauses aus dem Jahr 1541 ist mit geschnitzten, volkstümlichen, grotesken und biblischen Gestalten verziert: Bettler, Musikant, Ratsherr und Johannes der Täufer sind zu sehen. Das Haus wurde 1951 abgebrochen und unter Wiederverwendung der ursprünglichen Fassade wiedererrichtet, das Erdgeschoss ist heute geringfügig verändert. Der “Alte Landsknecht” wurde bis 2011 als Restaurant genutzt.

Das Stadttheater in RendsburgDie Altstadt Rendsburg mit Schönheitsfehlern

Leider fiel uns bei unserem Besuch der Altstadt auch auf, dass es an vielen Ecken sehr viel Handlungsbedarf gibt, dass sich einige alte Häuser in einem schlechtem Zustand befinden. Das ist schade. In der Nähe des Stadttheaters, das 1901 für 277.000 Goldmark errichtet wurde, gibt es ein schön gestaltetes Gebäude. Es handelt sich um das ehemalige Kaiserliche Postamt. Vor dem Theater steht die Rendsburger Eva, eine Bronzeplastik von Fritz Fleer.

Das ehemalige Kaiserliche Postamt in der Altstadt Rendsburg
Das ehemalige Kaiserliche Postamt in der Altstadt Rendsburg

Das Arsenal ist heute ein Kulturzentrum. Sehenswert sind dort die hübschen Fachwerkhäuser. Wir haben uns noch einige Straßen am Paradeplatz angesehen. Seit 1700 ist die Christkirche Garnisonskirche. Leider war sie geschlossen.

Rendsburg hat noch viel mehr zu bieten. Mit diesem kurzen Städtetipp möchten wir euch einige Anregungen für einen eigenen Besuch der Altstadt von Rendsburg geben. Es lohnt sich.

Infos über Rendsburg